FAHRVERBOT-Rechtsanwalt.de

    ist ein Angebot der Kanzlei

Logo Kanzlei Dr. Hufnagel Rechtsanwälte Aschaffenburg

Kontakt

 

Kanzlei Dr. Hufnagel Rechtsanwälte GbR

Frohsinnstraße 26

63739 Aschaffenburg

Tel.: 06021-21322

Fax: 06021-21324

Mail: hilfe@fahrverbot-rechtsanwalt.de

Ihr Fahrverbots-Spezialist

 

Dr. jur. Sven Hufnagel

Rechtsanwalt und Fachanwalt für Verkehrsrecht

Facebook-Seite "Fahrverbot? Rechtsanwalt!"

Impressum    Datenschutz & Nutzungsbedingungen

Auf dieser Seite werden wir in der nächsten Zeit nach und nach Messstellen aufzeigen, an denen sich wiederholt Messfehler bei Geschwindigkeitsmessungen aufdecken ließen.

Auffällige Messstellen:

Geschwindigkeits-Messungen

BAB 24 (Autobahn), Streckenkilometer 82,250, Fahrtrichtung Hamburg

Messstelle


Von der zuständigen Bußgeldstelle wird im Anhörungsbogen oder Bußgeldbescheid regelmäßig Folgendes vorgeworfen:

"Ihnen wird zur Last gelegt, am ... um ... Uhr als Führer des ...

Autobahnmeisterei HGN1, BAB 24, Km. 82,250, in Ri. Hamburg folgende Ordnungswidrigkeit begangen zu haben:
 

Sie überschritten die zulässige Höchstgeschwindigkeit außerhalb geschlossener Ortschaften um ... km/h.

Zulässige Höchstgeschwindigkeit: 100 km/h.


Beweismittel: PoliScan Speed 700919"

​​Welche Auffälligkeiten / Fehler können an dieser Messstelle auftreten?
 

  • Wiederholt fiel uns bei Prüfungen auf, dass die im Gerät (Laser-Messgerät in der "Anhänger-Version" des sogenannten Enforcement-Trailor) abgespeicherte Aufstellhöhe nicht mit der tatsächlichen Aufstellhöhe vor Ort übereinstimmt und auch nicht von den Toleranzwerten abgedeckt ist, die der Hersteller des Geräts in der Gebrauchsanweisung niedergeschrieben hat. 
     

  • Das letzte Verkehrszeichen, dass auf eine "100er-Beschränkung" hinweist, steht fast 4,5 Kilometer vor der Messstelle.

Zuständige Behörden und Gerichte
 

  • Bußgeldbehörde:
    Landkreis Ludwigslust-Parchim

     

  • Gericht:
    Amtsgericht Ludwigslust


     

Was können wir für Betroffene tun?
 

  • Überprüfung der amtlichen Akte auf Vollständigkeit
     

  • Nachforderung fehlender Aktenbestandteile zwecks ergänzender Überprüfung
     

  • Aufdecken technischer Fehler bei der Einrichtung der Messstelle und / oder der Auswertung der Messung (u.a. wegen der beschriebenen Aufstellhöhe)
     

  • wohl aus finanziellen Gründen getroffene Auswahl der Messstelle in Frage stellen
     

  • Prüfung etwaiger rechtlicher Verteidigungsaspekte (z.B. Verfolgungsverjährung)
     

  • Einholung eines Gutachtens bei einem Sachverständigen für Geschwindigkeitsmesstechnik
     

  • Bewirken einer Einstellung des Verfahrens oder Reduzierung der Geldbuße auf nur 55 € (ohne Punktefolge in Flensburg)

    interner Vermerk: 6816/17

Kostenloser Vor-Check

Wir haben diese Mess-Stelle bereits zahlreiche Male überprüft und bieten Ihnen einen kostenfreien Schnell-Test an.