FAHRVERBOT-Rechtsanwalt.de

    ist ein Angebot der Kanzlei

Logo Kanzlei Dr. Hufnagel Rechtsanwälte Aschaffenburg

Kontakt

 

Kanzlei Dr. Hufnagel Rechtsanwälte GbR

Frohsinnstraße 26

63739 Aschaffenburg

Tel.: 06021-21322

Fax: 06021-21324

Mail: hilfe@fahrverbot-rechtsanwalt.de

Ihr Fahrverbots-Spezialist

 

Dr. jur. Sven Hufnagel

Rechtsanwalt und Fachanwalt für Verkehrsrecht

Facebook-Seite "Fahrverbot? Rechtsanwalt!"

Impressum    Datenschutz & Nutzungsbedingungen

Aktueller Hinweis: Eingeschränkte telefonische Erreichbarkeit unserer Kanzlei

Aufgrund anhaltender technischer Probleme unseres Telefon- und DSL-Anbieters 1&1 ist unsere Kanzlei unter der gewohnten Rufnummer 06021-21322 sowie per Fax unter 06021-21324 allenfalls eingeschränkt erreichbar.

Anrufer erhalten entweder ein dauerhaftes Freizeichen oder aber eine Meldung mit dem sinngemäßen Inhalt, dass wir derzeit nicht erreichbar sind. Nachdem damit aber nicht zugleich der Hinweis des Anbieters 1&1 einhergeht, dass es um einen in seiner Sphäre liegenden technischen Fehler geht, erfahren Anrufer nicht, dass wir von ihrem Versuch der Kontaktaufnahme nichts mitbekommen können.

Wir bitten die damit einhergehenden, nicht von uns zu verantwortenden und leider auch nicht ohne Zutun des besagten Anbieters zu beseitigenden Umstände zu entschuldigen.

Gerne können Sie uns unter der Adresse anwalt@dr-hufnagel.de eine E-Mail zusenden, dort Ihren Namen, Ihre Rückrufnummer, ggf. ein bereits bestehendes Aktenzeichen angeben und nach Möglichkeit in kurzen Worten Ihr Anliegen schildern. Wir werden Sie dann gerne über ein Mobiltelefon so zeitnah wie möglich zurückrufen, bitten aber auch insofern zugleich um Verständnis dafür, dass uns dies nicht stets am Tag Ihrer Kontaktaufnahme zu uns möglich ist, da die beschriebene Ausnahme-Situation die Arbeitsabläufe in unserer Kanzlei massiv verkompliziert und zeitaufwändiger gestaltet.

Wir hoffen sehr darauf, dass der Telefonanbieter endlich aufgrund entsprechenden Nachdrucks von uns seine vertraglichen Leistungen zu erbringen vermag und wir dann auch für Sie wieder wie gewohnt telefonisch erreichbar sind. Es ist erschreckend festzustellen, dass Telekommunikationsdienstleister sich bei derartigen Problem-Meldungen bis zu 72 Stunden Zeit für die Lösung lassen wollen, woraus wir natürlich rechtliche Konsequenzen ziehen werden. 

Ihr Team der Kanzlei Dr. Hufnagel Rechtsanwälte

Aktueller Hinweis: Eingeschränkte telefonische Erreichbarkeit unserer Kanzlei

Aufgrund anhaltender technischer Probleme unseres Telefon- und DSL-Anbieters 1&1 ist unsere Kanzlei unter der gewohnten Rufnummer 06021-21322 sowie per Fax unter 06021-21324 allenfalls eingeschränkt erreichbar.

Anrufer erhalten entweder ein dauerhaftes Freizeichen oder aber eine Meldung mit dem sinngemäßen Inhalt, dass wir derzeit nicht erreichbar sind. Nachdem damit aber nicht zugleich der Hinweis des Anbieters 1&1 einhergeht, dass es um einen in seiner Sphäre liegenden technischen Fehler geht, erfahren Anrufer nicht, dass wir von ihrem Versuch der Kontaktaufnahme nichts mitbekommen können.

Wir bitten die damit einhergehenden, nicht von uns zu verantwortenden und leider auch nicht ohne Zutun des besagten Anbieters zu beseitigenden Umstände zu entschuldigen.

Gerne können Sie uns unter der Adresse anwalt@dr-hufnagel.de eine E-Mail zusenden, dort Ihren Namen, Ihre Rückrufnummer, ggf. ein bereits bestehendes Aktenzeichen angeben und nach Möglichkeit in kurzen Worten Ihr Anliegen schildern. Wir werden Sie dann gerne über ein Mobiltelefon so zeitnah wie möglich zurückrufen, bitten aber auch insofern zugleich um Verständnis dafür, dass uns dies nicht stets am Tag Ihrer Kontaktaufnahme zu uns möglich ist, da die beschriebene Ausnahme-Situation die Arbeitsabläufe in unserer Kanzlei massiv verkompliziert und zeitaufwändiger gestaltet.

Wir hoffen sehr darauf, dass der Telefonanbieter endlich aufgrund entsprechenden Nachdrucks von uns seine vertraglichen Leistungen zu erbringen vermag und wir dann auch für Sie wieder wie gewohnt telefonisch erreichbar sind. Es ist erschreckend festzustellen, dass Telekommunikationsdienstleister sich bei derartigen Problem-Meldungen bis zu 72 Stunden Zeit für die Lösung lassen wollen, woraus wir natürlich rechtliche Konsequenzen ziehen werden. 

Ihr Team der Kanzlei Dr. Hufnagel Rechtsanwälte