FAHRVERBOT-Rechtsanwalt.de

    ist ein Angebot der Kanzlei

Logo Kanzlei Dr. Hufnagel Rechtsanwälte Aschaffenburg

Kontakt

 

Kanzlei Dr. Hufnagel Rechtsanwälte GbR

Frohsinnstraße 26

63739 Aschaffenburg

Tel.: 06021-21322

Fax: 06021-21324

Mail: hilfe@fahrverbot-rechtsanwalt.de

Ihr Fahrverbots-Spezialist

 

Dr. jur. Sven Hufnagel

Rechtsanwalt und Fachanwalt für Verkehrsrecht

Facebook-Seite "Fahrverbot? Rechtsanwalt!"

Impressum    Datenschutz & Nutzungsbedingungen

Warum gerade wir?

Wegen umfassender Erfahrung

und nachweisbarer Erfolge.

Wegen individueller Ver-teidigung unter Berück- sichtigung der Besonderheiten jedes Einzelfalls.

Wegen zahlreicher Empfehl- ungen zufriedener Mandanten.

Weil wir nichts versprechen, was wir nicht halten können.

Darum.

Das Recht ist zu vielschichtig, als dass es den Experten für alle Gebiete geben kann - auch wenn dieser Eindruck zuweilen vermittelt wird.

 

Bei einem Fachanwalt für Verkehrsrecht ist die Wahrscheinlichkeit, dass auf Spezialkenntnisse und fundierte praktische Erfahrungen zurück gegriffen werden kann, schon größer. Dieser Titel besagt alleine aber auch noch nichts darüber, in welchem Umfang der Anwalt sich z.B. um Unfallregulierungen, versicherungsrechtliche Streitigkeiten o.ä. bemüht.

 

Dr. Sven Hufnagel hat sich konsequent auf die Verteidigung in Bußgeld- und Verkehrsstrafsachen spezialisiert.

VORSICHT VOR FAHRVERBOTS- ODER PUNKTEHANDEL

Es gibt Unternehmer, die für viele hundert, zum Teil sogar tausend Euro​ anbieten, jemanden zu "besorgen", der nach Verkehrsüberschreitungen drohende Punkte und Fahrverbote übernimmt. Wer sich hierauf einlässt, riskiert einiges, denn längst sind die Staatsanwaltschaften dazu übergegangen, gegen den wahren "Verkehrssünder" wegen falscher Verdächtigung und gegen den "Vorgeschobenen" wegen versuchter Strafvereitelung vorzugehen. So kann aus der Ordnungswidrigkeit ein Strafverfahren mit erheblichen Konsequenzen erwachsen.

 

Und eine entscheidende Frage sollte man sich stellen: Wenn derartige Angebote seriös und rechtmäßig wären, warum agieren die Betreiber dann unter falschem Namen und haben in der Regel im Ausland ansässige Firmen gegründet und lassen die Zahlungen ebenfalls auf ausländische Konten anweisen?