top of page
  • Dr. Sven Hufnagel

Verfahren eingestellt: Blitzer bei Wiesbaden-Breckenheim, BAB 3, Km 151.980, Richtung Frankfurt


Auch auf die Gefahr hin, dass es langweilig wird - wenn die Mobilität unserer Mandanten gerettet werden konnte, ist das doch einen kleinen Beitrag wert ... Diesmal musste der Vorwurf einer Überschreitung der zulässigen Höchstgeschwindigkeit um angeblich 43 km/h fallen gelassen werden. Besonders dreist ist dabei, dass sich offensichtlich auch die Behörde im Klaren darüber war, dass der Tatvorwurf haltlos ist!


Vorwurf des Regierungspräsidiums Kassel im Anhörungsbogen vom 26.04.2024 (Az. 313.653714.7):


"Ihnen wird vorgeworfen, am 07.04.2024 um 22:41 Uhr in Wiesbaden, Breckenheim, A3, Km 151,980, Fahrtrichtung Frankfurt als Führer des Pkw mit dem Kfz-Kennzeichen ... folgende Ordnungswidrigkeit begangen zu haben:

Sie überschritten die zulässige Höchstgeschwindigkeit außerhalb geschlossener Ortschaften um 43 km/h.

Zulässige Geschwindigkeit: 100 km/h

Festgestellte Geschwindigkeit (nach Toleranzabzug): 143 km/h



Wie lange dauerte es, bis die Behörde unseren Auftraggeber vom sprichwörtlichen Haken ließ und er wieder beruhigt schlafen durfte? Ab einem mehrseitigen Schriftsatz, den wir noch am Tag der Auftragserteilung erstellt und versendet haben (02.05.2024), genau bis zum 06.05.2024, mithin ganze zwei Werktage. Das besagt zugleich nichts anderes, als dass die zuständige Bußgeldbehörde in selbst aus ihrer Sicht völlig hoffnungslos erscheinenden Fällen einfach mal ausprobiert, ob gutgläubige Verkehrsteilnehmer amtliche Tatvorwürfe und heftige Rechtsfolgen einfach und ungeprüft hinnehmen. Wenn sich ein fachkundiger Jurist zu Wort melden sollte, kann man ja das Verfahren - wie geschehen - immer noch einstellen ...





Fazit:

  • Verhinderung von mindestens 320 €, wegen möglicher Vorsatz-Unterstellung evtl. gar 640 € Bußgeld

  • Vermeidung des Eintrags zweier Punkte in Flensburg bei 5-jähriger Tilgungsdauer

  • Vermeidung eines Fahrverbots von einmonatiger Dauer

  • Vermeidung eines verschärften Fahrverbots-Risikos für die Zukunft

Auf diese Messstelle gehen wir an anderer Stelle näher ein:


Gerne bieten wir auch einen kostenlosen und unverbindlichen Vor-Check an: https://www.fahrverbot-rechtsanwalt.de/geblitzt-kostenloser-vor-check-durch-spezialisten


Dr. Sven Hufnagel alias der "Blitzer-Engel"

Rechtsanwalt und Fachanwalt für Verkehrsrecht


Ähnliche Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page